Beitrag zum F&E Projekt HakU


Titel des beantragten Einzelvorhabens:
Entwicklung und Errichtung eines Funktionsmusters für ein Handhabungssystem zur automatisierten Umformung

Kurztitel:  HakU-Vers

Titel des Verbundprojektes:
Entwicklung eines Handhabungssystems zur automatisierten kaltplastischen Umformung

Kurzbeschreibung des Einzelvorhabens:
Im Rahmen des Verbundprojektes gilt es ein Funktionsmuster zu Entwickeln und zu Errichten, mit dessen Hilfe es möglich ist alle notwendigen Komponenten des Anlagenkonzeptes, wie ein geeignetes Messsystem, eine flexible Sensorik und Prozesssteuerung und die entsprechenden mechanischen Bauelemente für die automatisierte kaltplastische Umformung zu definieren und zu erproben.
Damit wird ein wesentlicher Beitrag für die Schaffung der Automatikpresse als neues Produkt geleistet.
 

Laufzeit:   01.10.2016 bis 30.09.2020
Ort der Durchführung:   Ostseestaal GmbH & Co. KG Stralsund
Gesamtausgaben:   1.523.933,00 €

Zuwendung aus dem europäischen
Fonds EFRE und dem Land MV:

 
  699.580,00 €

 
 

Beitrag zum F&E Projekt innoRoSta


Titel des beantragten Einzelvorhabens:
Fertigung der Funktionsmuster der innovativen Propeller-Rotoren-Konzepte für Rührwerke und Gezeitenturbinen aus Stahl

Kurztitel:  FeRoSta

Titel des Verbundprojektes:
Entwicklung innovativer Propeller-Rotoren-Konzepte aus Stahl

Kurzbeschreibung des Einzelvorhabens:
Die Hauptproblemstellung liegt in der Fertigung und fertigungsgerechten Konstruktion der komplexen Bauteilgeometrie vornehmlich der Rotorblätter, was Ostseestaal vor eine große Herausforderung bezüglich der wiederholbaren genauen und wirtschaftlichen Fertigung stellt. Das betrifft sowohl die Umformung, das Besäumen, als auch das Fügen. Zusätzlich zur komplexen Geometrie stellen die Gebrauchseigenschaften eine hohe Anforderung an die Fügestellen, was die Betriebs- und Dauerfestigkeit betrifft.
Das Ziel des Einzelvorhabens ist das Lösen dieser Problemstellungen durch Verbessern bestehender Fertigungsverfahren, sowie Schaffen neuer innovativer Ansätze.

 

Laufzeit:   01.05.2016 bis 30.04.2019
Ort der Durchführung:   Ostseestaal GmbH & Co. KG Stralsund
Gesamtausgaben:   1.264.965,00 €

Zuwendung aus dem europäischen
Fonds EFRE und dem Land MV:


   740.690,00 €

 

 

 

 

Beitrag zum Fördervorhaben berufliche Qualifizierung

 

Das Unternehmen Ostseestaal GmbH & Co. KG führt in der Zeit vom 25.06.2018 bis 31.10.2018 Maßnahmen zur beruflichen Qualifizierung der Beschäftigten durch von ihm beauftragte Dienstleister durch.

Hierzu hat das Land Mecklenburg-Vorpommern Zuwendungen aus Mitteln der Europäischen Sozialfonds (ESF) nach der „Richtlinie zur Förderung der berufsbegleitenden Qualifizierung von Beschäftigten in Unternehmen (Qualifizierungsrichtlinie)“ vom 14. November 2017 (AmtsBl. Nr. 47/2017, S. 783 ff.) gewährt.